INFORMATIONSBEDARF BETREFFEND DAS CRYPTO-MLM-SYSTEM ARBITRACOIN

Niedergang des unregulierten Token-Hypes


Der Niedergang der ersten Phase der unregulierten ICO’s und Krypto-MLM-Systeme scheint unaufhaltsam. Zumindest wenn man die Anzahl an Whistleblower-Nachrichten und Beschwerden über ICO’s, Krypto-Systeme und deren Berater und Distributoren als Gradmesser nehmen darf. Wir haben letzte Woche einen „Request for Information“ betreffend BLOCKBASE, COINTED und OMNIA TECH ausgesandt und viele, teilweise sehr detaillierten Antworten erhalten. Vielen Dank dafür an alle Mitwirkenden. Wir sind daher zuversichtlich, dass wir in den nächsten Tagen einen entsprechenden Report veröffentlichen können.

ARBITRACOIN – Ein neues OPTIOMENT?


Über die letzten Tage wurden uns auch Beschwerden und Informationen über das (vermutlich) deutsche Crypto-MLM-System ARBITRACOIN zugetragen worden. Das Krypto-System wird angeblich von einer ARBITRACOIN LLC betrieben wobei ein starker russicher Bezug zu finden ist. Ein Impressum findet sich auf der Webseite nicht.

Nach den ersten Checks haben wir feststellen können, dass dieses System über weite Strecken dem mittlerweile kollabierten OPTIOMENT-System ähnelt. ARBITRACOIN behauptet von sich, dass es einen „Trading Bot“, also einen Trading-Algorithmus entwickelt hätte, der Kursdifferenzen bei Kryptowährungen auf den verschiedenen Krypto-Börsen nutzen und damit Kursgewinne erzielen kann. Dabei läuft das Geschäftsmodell auf eine „Darlehensmodell“ hinaus. Investoren bieten ARBITRACOIN ein Darlehen und diese setzt das für das Krypto-Trading ein. Die Investoren erhalten im Gegenzug dafür eine Beteiligung am Gewinn bzw. auch Fixverzinsung. Unserer Meinung nach ist das ein von der deutschen BaFin oder der österreichischen FMA zu genehmigendes Geschäft, jedenfalls aber sollte es unter deren Aufsichts- und Regelungsbereich fallen.

ArbitraCoin auf CoinMarketCap
Der ATC auf CoinMarketCap

ARBITRACOIN hat im Februar 2018 einen ICO durchgeführt und dabei einen kryptografischen „InvestmentcoinATC verkauft, der an Krypto-Börsen notiert. Allerdings schein ATC eine der sogenannten „Shit Coins“ oder „Dead Coins“ zu sein gemessen an Marktkapitalisierung und Handelsvolumen. Es ist nicht derzeit nicht klar, wieviel Geld sich ARBITRACOIN im ICO geholt hat. Für diesbezügliche Informationen sind wir dankbar.

Teilweise verspricht ARBITRACOIN unglaubliche 2{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460} Rendite pro Tag oder 60{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460} pro Monat in FIAT-Währung. Auch diese Rendite-Zusagen erinnern an OPTIOMENT. Das System wird über verschiedene Distributoren in Deutschland und Österreich betrieben. Neue Investoren werden im Zuge von Roadshows und Veranstaltungen akquiriert. Wir haben bereits einige dieser Distributoren identifizieren können. Ähnlich wie bei OPTIOMENT wissen diese Distributoren aber nicht, wer an der Spitze des Systems steht. Die Hintermänner sind nicht bekannt wie generell auf der Webseite keine Namen genannt sind. Angeblich hat das System schon mehr als 4.000 Bitcoins (BTC) von Investoren eingesammelt.

Bisher bekannte Personen


Michael Herrmann
Michael Herrmann ist bewirbt ArbiTraCoin

Ähnlich wie OPTIOMENT agiert ARBITRACOIN weitgehend im Verborgenen. Es konnten aber über Hinweise einige Schlüsselpersonen des ARBITRACOIN-Systems dürften in Deutschland Michael HERRMANN und in Österreich Karl DOPPLER und Johannes DOPPLER mit ihrer KRYPTO GMBH sowie Christian Andrei GHENTA sein. In Wien haben wir darüber hinaus Charlotte NOWAK entdeckt, die ebenfalls das System bewirbt.

Dies sind zumindest jene Personen, die im Zusammenhang mit ARBITRACOIN genannt wurden und/oder für das System über die sozialen Medien und YouTube Werbung machen.

Ein Hinweis auf einen bevorstehenden Sturm könnte auch sein, dass Michael HERRMANN seine „ACOMICHEL“-Facebook-Seite offline genommen hat. In seinem Google Plus Profil wird der Link noch geführt.

Die Ruhe vor dem Sturm?


Die sozialen Kanäle von ARBITRACOIN werden zunehmend mit Kritik beschickt. Es erinnert dabei viel an OPTIOMENT. Vor allem die wiederkehrenden Beteuerungen der Administratoren, dass bald neue Features kommen und alles besser wird. Der letzte Eintrag am offiziellen Telegram Kanal stammt vom 31. Mai 2018 und verspricht eben wieder viele neue Features. Seither herrscht Funkstille am Kanal. Der letzte Tweet erfolgte am 14. Mai 2018. In den 7 Wochen seither herrscht ebenfalls Ruhe. Vieles deutet darauf hin, dass es die Ruhe vor dem Sturm sein könnte.

Wir wollen unsere Recherchen fortsetzen und in Kürze einen Bericht über ARBITRACOIN bringen. Zu diesem Zweck ersuchen wir um weitere Informationen über unser Whistleblower-System. Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt und ausgewertet.

ICO Beraterhaftung

 

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here