DEN KRYPTO-KURSSTURZ UND DIE EVOLUTION DES MARKTES VERSTEHEN

Fintelegrams Kernthesen, um den Krypto-Markt im August 2018 zu verstehen:

  • Der ICO-Hype war Auslöser der Kurssteigerungen Ende 2017
  • Der Hype ist vorbei, alle Werte sinken, Bitcoin verliert weniger
  • Geld wird über over-the-counter (OTC) Dienste aus dem Markt gesaugt
  • Börsengehandelte Indexfonds (ETF) werden kommen und den Krypto-Markt in regulierte Akzeptanz bringen

Der Krypto-Markt befindet sich nach dem Ende des ICO-Hypes in einer Phase der Konsolidierung und bildet dringend benötigte Strukturen heraus. Der ICO-Hype hat einerseits den Krypto-Markt für eine breite Öffentlichkeit erweckt und andererseits auch die Regulatoren über alle Jurisdiktionen zum Handeln gezwungen. Die regulativen Maßnahmen verbunden mit neuen und dringend benötigten regulierten Finanzinstrumenten wie Krypto-ETF’s werden den Markt nachhaltig verändern und möglicherweise für ein neues Wachstum vorbereiten. Definitiv vorbei is aber die Zeit der „Krypto ist ganz anders“. Vielmehr findet nun die Eingliederung von Krypto in den etablierten Katalog regulierter Assets statt.

Struktur und Dynamik des Krypto-Marktes

BTC trading volume in USD
BTC trading volume in USD

Der Kurs des Bitcoin (BTC)stand am 11. August 2017 bei USD 3.633. Heute, am 11. August 2018 oszilliert der BTC auf CryptoCompare rund um USD 6.100. Somit hat der BTC im Jahresvergleich noch immer um mehr als 67{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460} zugelegt. Dazwischen fand in der 2. Jahreshälfte 2017 eine kurzzeitige Explosion auf beinahe USD 20.000 im Dezember 2017 statt. Diesen Kursausbruch könnte man als irrationale Übertreibung qualifizieren, die in erster Linie von Euphorie, inflationierter Nachfrage und Spekulation rund um den globalen (unregulierten) ICO-Hype ausgelöst wurde.

Der ICO-Hype ist auch wegen vieler regulativer sowie exekutiver Maßnahmen seitens Aufsichts- und Justizbehörden vorbei. Seither geht es mit dem BTC und den anderen Kryptowährungen bergab, die Luft entweicht aus dem ICO-Hype. Der hat seinen Job erledigt und den sozialen Treibstoff für die weitere Entwicklung des Krypto-Marktes erzeugt.

Der Krypto-Markt besteht aber nicht nur aus Bitcoin (BTC) und Ether (ETH), sondern aus einer Vielzahl verschiedenster Instrumente. Grundsätzlich wird unterschieden zwischen

  • Coins mit eigener Blockchain (Infrastruktur) unf
  • Tokens ohne eigene Blockchain (Infrastruktur).

In der Wertigkeit liegen dabei die Coins über den Tokens. Coins mit eigener Blockchain wie BTC, Ether (ETH), EOS,  oder Ripple (XRP) können dabei durchaus als komplette Abwicklungssysteme betrachtet werden. Kryptographische Tokens hingegen sind eine Art kryptographisches „Derivativ“ auf einer dieser Blockchains und benötigen diese als technisch-organisatorische Laufzeit-Umgebung. Der Großteil der Tokens wurde in den letzten 2 Jahren im Wege von Initial Coin Offerings (ICO) emittiert. Entsprechend stieg im ICO-Hype deren Anteil an der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung im Verhältnis zu den Coins. Das hat sich mit dem Kurseinbruch signifikant geändert.

Die in den ICO’s begebenen Token verlieren verhältnismäßig mehr an Wert als die BTC oder ETH. Abgesehen von den vielen „Dead Coins“ und „Shit Coins“ haben auch jene Token in Relation zum BTC mehr an Marktkapitalisierung verloren, wo tatsächlich Projekte dahinterstehen.

Die verfallenden Krypto-Kurse haben dazu geführt, dass beispielsweise der BTC mit einer Marktkapitalisierung von rund USD 105 Milliarden wieder knapp 50{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460} der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung von USD 209 Milliarden ausmacht (Stand 11. Aug 2018). Am Höhepunkt des ICO-Hypes entfiel auf den BTC teilweise nur mehr rund ein Drittel der Marktkapitalisierung.  Die in den ICO’s und Token Sales generierten Tokens haben per 11. August 2018 nur mehr eine Marktkapitalisierung von USD 15.3 Milliarden oder umgerechnet 7.3{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460}.

CryptocurrencyNumberMarket CapitalizationPercentage
All 1,818209 Billion100{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460}
Bitcoin (BTC)17.2m coins105 Billion50.2{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460}
Coins (all)829193.6 Billion93{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460}
Coins Top 100100192.3 Billion92{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460}
Tokens (all)98915.32 Billion7.3{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460}
Tokens Top 10010011.8 Billion5.6{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460}
Aug 11, 2018, 8.30am

Die laut CoinMarketCap 989 Tokens sind am besten Weg zur Marginalisierung und können als die „Penny-Stocks“ der Krypto-Szene betrachtet werden. Einige der starken Tokens werden sich an den (regulierten) Krypto-Börsen der Zukunft durchsetzen und gelistet bleiben aber der Großteil wird wohl im Graumarkt gehandelt werden müssen oder verschwinden.

Innerhalb der Tokens machen die Top 100 rund USD 12 Mrd oder 77{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460} der gesamten Token-Kapitalisierung aus. Für knapp 200 Tokens wird gar keine Marktkapitalisierung mehr angegeben. Ähnlich wie die Penny-Stocks an der traditionellen Börse sind die wertlosen oder niedrig kapitalisierten Token Gegenstand von Marktmanipulationen und Spekulationen. Das Wall Street Journal hat kürzlich einen umfassenden Bericht zu den „Pump und Dump Schemata“ veröffentlicht.

FIAT Exodus über OTC Märkte

OTC Market Structure
Krypto OTC market segments

Parallel zum ICO-Hype mit dem auch das Erwachen der Krypto-Szene eingeläutet wurde sind abseits der Krypto-Börsen over-the-counter (OTC) vor allem „schwarze“ und „graue“ FIAT Gelder in den Krypto-Bereich transferiert worden. Vor dem Hintergrund der im Juli 2018 in der EU in Kraft getretenen 5. AML-Richtlinie und der damit verbundenen strengeren Auflagen hinsichtliche Geldwäsche hat den Exodus von FIAT in Richtung Krypto befeuert. Diese Milliarden-schweren OTC-Bewegungen sind von der Öffentlichtkeit weitgehend unbemerkt geblieben, haben aber zur Herausbildung einer entsprechenden Infrastruktur aus OTC-Händlern, spezialisierten Rechtsanwälten und Privatbanken geführt.

Die Flaggschiffe des OTC-Marktes sind die großen US-amerikanischen Händler wie itBit, Circle Trade, Genesis Trading, die durch ihre Nähe zum traditionellen Finanzsystem der Wall Street die regulatorischen Vorschriften sorgfältig beachten und „compliant“ agieren. Über diese OTC-Händler wickeln „Krypto-Whales“ und institutionelle Investoren ihren Handel ab (ein lesenswerter Artikel hier auf Blockonomi). Diese großen OTC-Trader bewegen laut Reuters jedes Monate mehrere Milliarden Dollar Handelsvolumen.

Unterhalb dieser großen OTC-Händler findet sich ein riesiger Graumarkt mit vielen kleineren OTC-Händlern wobei Dubai und Zürich als Zentren eine wichtige Rolle spielen. Diese „grauen“ OTC-Händler arbeiten weitgehend ohne Beachtung der regulatorischen Vorschriften und nach ihren eigenen (lokalen) Standards. Vor allem bestehende Vermögensberatungs- und Maklerorganisationen haben sich mit OTC versucht aber auch Sportmarketingorganisationen. Im OTC-Retailbereich finden sich bereits seit Jahren Organisationen wie Local Bitcoins, Betreiber von Krypto-ATMs und zahlreiche Bitcoin-Clubs oder Meet-Ups.

Die OTC-Konditionen der Händler sind entsprechend unterschiedlich und die Geschäftsabwicklung mit beträchtlichen rechtlichen, finanziellen und manchmal auch leiblichen Risiken behaftet. Die Nachfrage von Seiten FIAT fokussiert sich im OTC traditionell auf die Leitwährung BTC. Teilweise wurden dabei bis zu 50{3112d90e1c9bd23af22cf16f58b974bcc4d8a9b058f7839d8b1efb2fba8df460} über den Börsenpreis für BTC gezahlt, vor allem, wenn es Bartransaktionen waren. Für diesen Graumarkt gibt es keine Statistiken aber wir können davon ausgehen, dass 2018 deutlich mehr als USD 20 Milliarden bewegt wurden. Auf der Verkäuferseite waren auch immer wieder die Bitcoin-Wale zu finden, die Teile ihres Portfolions in Richtung FIAT bewegt haben.

Angesichts weiter fallender Kurse hat sich zuletzt auch das OTC-Segment abgekühlt. Viele der neu eingestiegenen BTC-Besitzer sind tief im Minus und hoffen auf höhere Kurse – und damit auf die Genehmigung der ETF’s durch die SEC.

SEC und Bitcoin ETF’s

Derzeit fehlt auf Grund der Abwesenheit von großen Nachfragern die Liquidität im Krypto-Markt. Der Kurs der Krypto-Währungen wird bei rückläufigem Handelsniveau gebildet wie man auf Bitcoinity.org verfolgen kann.

BTC Trading statistics
6-months BTC trading statistics (Source: Bitcoinity.org)

In dieser Statistik sind allerdings lediglich die Handelsvolumina an den erfassten Krypto-Börsen enthalten nicht aber die OTC-Volumina.

Der letzte große Kurssturz unter die Marke von USD 7.000 war ein Resultat der Veröffentlichung der US SEC am 7. August 2018, dass die Entscheidung über die Zulassung des von der US-amerikanischen Cboe BZX Exchange beantragten Bitcoin ETF erst am 30. September 2018 erfolgen würde. Der Markt hatte eine Entscheidung für August erwartet. Hinzu kam, dass die SEC kurz zuvor den beantragten Bitcoin-ETF der Winklevoss-Brüder abgelehnt worauf der BTC Preis entsprechend nachgegeben hat.

Der Krypto-Markt benötigt derzeit dringend frische Liquidität. Nicht nur, damit sich die Preise entwickeln, sondern auch, um die sicherzustellen, dass sich Krypto in Richtung „Mainstream“ entwickelt und die Akzeptanz in der Finanzindustrie erwirbt.

Die Krypto-ETF’s werden benötigt, um das Geld der institutionellen Anleger in den Krypto-Bereich zu führen. Die meisten institutionellen Anleger dürfen nur in regulierte Wertpapiere investieren wie eben in die Aktien eines börsennotierten ETF’s. Bisher können Anleger Bitcoins und andere Kryptowährungen mit größeren Volumina nur über die OTC-Händler erwerben und somit in ungeregelten und intransparenten Märkten. Der OTC-Markt ist wegen dieser Intransparenz manipulationsanfällig aber die einzige Möglichkeit, größere Volumina an Krypto-Währungen zu kaufen (ein lesenswerter Artikel ist hier auf Medium).

Regulierung und Akzeptanz

Wir gehen mit einiger Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die SEC in den nächsten Wochen und Monaten Krypto-ETF’s genehmigen und damit den Einstieg der institutionellen US-amerikanischen Investoren ermöglichen wird. Dabei würde eine derartige Zulassung von Krypto-ETF’s über den eigentlichen Anlassfall hinausgehen und den gesamten Krypto-Markt nachhaltig entwickeln. Mit der Zulassung von Krypto-ETF’s wäre implizit auch eine weitergehende Regulierung des Krypto-Marktes verbunden weil damit die größten Marktteilnehmer unter regulatorischer Aufsicht handeln. Diese wiederum müssen Wert darauf legen in Geschäften mit Partnern ebenfalls aufsichtsrechtlich „compliant“ zu agieren was hoffentlich entsprechende regulatorische Dominoeffekte auslösen wird.

Auch andere Finanzmarktaufsichtsbehörden könnten der SEC folgen und Krypto-basierte Finanzinstrument zulassen. Damit wäre die Zukunft von Bitcoin & Co als regulierte Asset-Klasse ebenso sichergestellt, wie die Akzeptanz der Anleger. Insofern sollten sich Kurs und Marktkapitalisierung des Bitcoin wieder entsprechend nach Norden bewegen.

Diese Einschätzung ist keine Investititionsempfehlung, sondern nur eine vorsichtige Abschätzung der möglichen zukünftigen Entwicklung des Krypto-Marktes. Kommentare hier oder auf unseren sozialen Kanälen sind herzlich willkommen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here