WIRD LITAUEN DAS KRYPTO-LAND IN DER EU?

NEXUS GLOBAL wickelt Bankgeschäfte über die LIthauische MIsterTango ab

Litauen scheint sich zum gelobten Land für Krypto-Unternehmen zu entwickeln. Es ist unserer Erfahrung nach im Rest von Europa derzeit eher schwierig als Krypto-Unternehmen ein Bankkonto zu erhalten. Die Banken haben da wohl auch Angst vor den Finanzaufsichtsbehörden und Scams. Wer weiß denn schon, ob das heute vorgeblich seriöse Geschäft morgen von den Regulatoren noch akzeptiert wird. Und wenn dann Krypto-Unternehmen zusammenbrechen könnten verärgerte Kunden bei der Bank anklopfen.

In Lithauen dürfte es derzeit einfacher sein, als Krypto-Unternehmen an Bankkonten zu kommen. Wir haben soeben erfahren, dass das deutsche Krypto-MLM-System NEXUS GLOBAL über den lithauischen Zahlungsverkehrsdienstleister MisterTango ihre  Geschäfte abwickelt. Die Investoren von NEXUS GLOBAL werden im Dashboard darauf hingewiesen, dass sie jetzt ihre FIAT-Zahlungen an das Konto der NEXUS GLOBAL bei MisterTango durchführen können, die von der Litauischen Nationalbank eine entsprechende Lizenz erhalten hat.

Bereits vor kurzen haben wir festgestellt, dass die bulgarische FINEX LTD die aus dem Bereich der binären Optionen kommt und derzeit auch in Richtung Krypto geht, ebenfalls eine Lizenz als Vermögensverwalter in Litauen hat. Das ist mutig von der Litauischen Bankenaufsicht denken wir, oder extrem innovativ.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here