BINÄRE OPTIONEN – DAS NETZWERK UM NOVOX CAPITAL UND SAFEMARKETS

Das Netzwerk der Binären Optionen rund um Novox Capital

Nach der Schließung der vielfach von diversen Finanzmarktaufsichtsbehörden verwarnten bzw. verbotenen binären Options-Plattform SafeMarkets ist es Zeit, weiter an einer forensischen Analyse rund um die betrügerischen Machenschaften des dahinter stehenden globalen Netzwerkes zu machen. Insbesondere sind dabei zwei zentrale Organisationen zu erkennen:

  • EandG Finances Ltd (Bulgarien)
  • Novox Capital Ltd (Zypern)

Die Boiler Rooms der „EandG Finances Ltd“

Nach den uns vorliegenden Informationen sind die wirtschaftlichen Eigentümer von SafeMarkets die bekannten Binären Optionen-Künstler Gal BARAK und Marina ANDREEVA. Diese verbergen sich hinter Offshore-Firmen auf den Marshall Islands, Panama und Samoa usw. (Sitze und rechtliche Einheiten (Unternehmen) von denen betrügerische Webseiten betrieben werden, wechseln in einer atemberaubenden Geschwindigkeit in dieser Szene  (haben wir in den letzten Monaten gelernt)).
Gal Barak, Marina Andreeva und ihr Netzwerk Der operative Betrieb der Plattform erfolgte über die EandG Finances Ltd sowie die Novox Capital Ltd. Beides sind berühmt-berüchtigte Betreiber hinter vielen Trading-Plattformen. Über die Call Center (Boiler Rooms) der EandG Finances werden viele binäre Optionen- und FOREX-Plattformen und deren Kunden betreut.

Die „EandG Finances Ltd“ mit offiziellem Firmensitz in Sofia, Bulgarien, wird von einem internationalen Team an Managern betrieben. Darunter Manager aus Israel, USA, Albanien und Bulgarien. Laut ihrem LinkedIn-Profil ist Marina ANDREEVA (wirtschaftliche Eigentümerin der safemarkets) auch als Managerin bei dieser Firma tätig und damit auch eine zentrale Person in dieser Organisation. Das Unternehmen betreut mit ihren Boiler Rooms u.a. auch die Plattformen OptionStars und OptionStarsGlobal.

Die zypriotische Novox Capital Ltd

SafeMarkets, OptionStars und viele andere Plattformen werden von diversen Finanzmarktaufsichtsbehörden der in Zypern sitzenden Novox Capital Ltd zugerechnet, über welche der Zahlungsverkehr und die Depothaltung dieser Plattformen abgewickelt wird. Darüber hinaus hat Novox Capital auch einige große Plattformen wie OptionStars eigenverantwortlich betrieben. Die Registrierung der Domain www.optionstars.com erfolgte durch diesen Finanzdienstleister im März 2014.

Der von der CySEC regulierte Finanzdienstleister spielt im Netzwerk der binären Options Anbieter eine ganz zentrale Rolle. Auch die ebenfalls von den Aufsichtsbehörden vielfach abgemahnten und verbotenen Plattformen ZoomTrader und ZoomTraderGlobal sowie OptionBit oder Option888 wurden zumindest temporär der Novox Capital Ltd zugerechnet.

Zwar wurde der Finanzdienstleister in Verbindung mit binären Optionen mehrfach mit hohen Strafen durch die CySEC belegt aber die Lizenz wurde bis heute unverständlicherweise nicht entzogen.

Der groß angelegte binäre Optionen-Betrug

In den letzten Jahren hat Novox Capital eine Reihe von mittlerweile verbotenen oder geschlossenen binäre Optionen-Plattformen betrieben und war damit für die Bewegung von hunderten Millionen an Kundengeldern mitverantwortlich. Die französischen Finanzmarktaufsichtsbehörde AMF hat 2016 geschätzt, dass selbst bei regulierten Finanzdienstleistern wie Novox Capital rund 90% der Kunden ihr Geld verlieren. Bei unregulierten Betreibern hat die AMF sogar den Totalverlust der Kundengelder unterstellt wie aus einem Bericht von Simona WEINGLASS in The Times of Israel zu erfahren ist.

Mittlerweile ist bekannt, dass erhebliche Gelder aus oben dargestellten Netzwerk in den letzten Monaten bzw. Wochen bei Banken eingefroren wurden. Unter diesen eingefrorenen Geldern sollen sich auch erhebliche Mittel auf Konten bei der Deutschen Bank befinden. Mehr darüber in Kürze.

[Fortsetzung folgt]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here