COINTED CASE: DAS GEHEIME WELTWEITE NETZWERK HINTER COINTED

Das Cointed Netzwerk rund um Eduard Orloff

Wir haben auf unsere Artikel über COINTED und die handelnden Personen sehr viel Feedback und Informationen bekommen und geben diese gerne an unsere Leser weiter. Kontinuierlich erhalten wir Emails von Kunden und Investoren, die auf ihr Geld warten und keine Antworten von COINTED erhalten. Dank der Mitarbeit von betrogenen Investoren tauchen auch neue Firmenkonstrukte wie die BITBROTHERS in Malta oder die QUANTUMBIT in Hong Kong auf. Die Vorwürfe gegen das Netzwerk der COINTED-Leute werden immer heftiger und weisen auf systematischen Betrug hin. Das Netzwerk geht weit über Christopher RIEDER und Charli AHO hinaus.

Fintelegram hat aus verlässlichen Quellen erfahren, dass die Leute um die ehemaligen COINTED-Gesellschafter und Manager Daniil ORLOV, Charli AHO und Eduard ORLOFF nach wie vor im Mining tätig sind. So haben wir beispielsweise auch den neuen Standort der Mining-Server im österreichischen Vorarlberg in Erfahrung bringen können. Angeblich hätte man alle alten Krypto-Mining-Standorte  (der COINTED) aufgelassen und in dem neuen österreichischen Standort konsolidiert.

Darüber hinaus wird angeblich an neuen Krypto-Automaten gearbeitet. Das Geld der COINTED-Kunden und Investoren steckt also mittlerweile in anderen Projekten und es wird die Aufgabe des Masseverwalters und der Strafverfolgungsbehörden sein, festzustellen, ob dieser Vermögenstransfer korrekt abgewickelt wurde. Uns liegen eidesstattliche Aussagen von Mining-Investoren vor, die weder laufende Auszahlungen noch ihre Server zurück erhalten.

Recherchen enttäuschter Investoren

Das Netzwerk um Cointed und den Orloff's
Hinweis betrogener Investoren auf das Netzwerk rund um Edurard ORLOFF und seine Leute.

FinTelegram ist sichtlich nicht alleine bei der Suche nach den Hintermännern. Wir erhielten Informationen von einer vorläufig anonym bleibenden Gruppe von Leuten zugespielt, die behaupten, von den handelnden Personen bei COINTED systematisch betrogen worden zu sein (siehe Bild oben). Wir bedanken uns herzlich für die Unterlagen, werden diese sorgfältig prüfen und kommentiert veröffentlichen. Die Vorwürfe wiegen strafrechtlich schwer.

Eine entscheidende Rolle in dieser Neugestaltung spielen alte Bekannte von Charli AHO und Daniil ORLOV und dessen Vater Eduard ORLOFF. In der Wiener Globe Development GmbH, die sich mittlerweile in Konkurs befindet, laufen einige Fäden zusammen. Bis zum Erscheinen unseres Berichtes über die ORLOFF Luxury Group war der in der Globe Development GmbH engagierte Gesellschafter Roman Sch. auch als Manager der ORLOFF Luxory Group bzw. ihrer Marken ORLOFF Yachting, ORLOFF Caviar und ORLOFF Premium Vodka tätig. Unmittelbar nach Erscheinen unseres Artikels wurden diese Tätigkeiten auf der entsprechenden Facebook-Seite und alle Spuren, die auf diese Tätigkeit hinweisen von Roman Sch. gelöscht. Interessant, oder? Hingegen kann man auf seiner LinkedIn-Seite sehr wohl noch diesen Bezug finden. Der von diesen Investoren geäußerte Vorwurf lautet, dass COINTED-Gelder systematisch in andere Aktivitäten umgeleitet wurden wie beispielsweise in die Bit Brothers Ltd in Malta oder Firmen in Hong Kong und Shanghai.

Eduard ORLOFF
Eduard ORLOFF – Cointed Manager und angeblicher Kopf des geheimen Netzwerkes hinter COINTED.

Wir wissen auch, dass neben Eduard ORLOFF und den COINTED-Gesellschaftern auch die Österreicher Roman Sch. und Manfred F. tief in die Aktivitäten der COINTED-Gesellschafter Charli AHO und Daniil ORLOV sowie in die Luxury Group-Aktivitäen des Eduard ORLOFF (House of Orloffs) involviert waren und sind. Entsprechende Zeugenaussagen liegen uns ebenso vor wie Namen, Adressen, Rechnungen und zahlreiche Details der Abwicklung. Wir haben in den letzten Tagen ausführliche Recherchen im Umfeld der handelnden Personen durchgeführt und Fakten erhoben und werden nach sorgfältiger Prüfung Stück für Stück des geheimen COINTED-Netzwerkes aufdecken.

Es stellen sich angesichts dieser Vorgangsweise ein paar wichtige Fragen rund um COINTED und die handelnden Personen:

  • Warum löscht jemand die Spuren in seinem Profil, wenn alles mit rechten Dingen zugeht?
  • Welche Rolle spielen Roman Sch. und Manfred F. im COINTED-Fall, der nach zwei Hausdurchsuchungen und Anzeigen längst bei der Staatsanwaltschaft liegt?
  • Was ist aus den Mining-Servern der Crypto Unity OG bzw. der COINTED geworden?
  • Wo ist das Geld der COINTED-Kunden und Investoren?
  • Was ist die Rolle der Ciel & Co in Kopenhagen (Dänemark) von welcher Schmäh- und Drohbriefe an die Mitarbeiter der FinTelegram versandt wurden?
  • Wie sieht die Hong Kong-Connection hinter COINTED aus und welche Personen sind da involviert?
  • Was hat es mit der Bit Brothers-Firmenkonstruktion auf sich?

Fragen, auf die wir über die nächsten Tage und Wochen Antworten geben werden. Wir bedanken uns herzlich für die vielen Hinweise und freuen uns natürlich über weitere Hinweise. Gerne können diese anonym über unser Whistleblower-System oder aber auch per Email oder Kommentar gesandt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here