COINTED CASE: EIN NEUER TAG, EINE NEUE FIRMA, EINE NEUE MARKE!

DLT Academy K.K. powered by Cointed and BitBrothers
DLT Academy K.K. powered by Cointed and BitBrothers

Es stellt sich die Frage wieviele Firmen und Marken ein Startup binnen knapp 2 Jahren auf dieser kleinen Welt etablieren kann. COINTED und die Leute dahinter haben – soviel ist sicher – die faire Chance, diesbezüglich Rekorde zu brechen. Wir erhalten tatsächlich fast jeden Tag neue Hinweise auf bisher noch nicht identifizierte Aktivitäten und Firmen. Der Masseverwalter der COINTED wie auch die ermittelnde Staatsanwaltschaft sollten sich jedenfalls auf spannende Entdeckungen freuen.


Markieren ist gut!

Eduard ORLOFF
Luxus-Produzent Eduard ORLOFF markiert die Welt

Die Familie ORLOFF (Vater) oder ORLOV (Sohn) haben gemeinsam mit Charli AHO auch Norwegen und Japan mit ihren nicht wirklich vorhandenen Produkten beglückt. In Norwegen ist nun die ARCTIC FINTECH GROUP SA aufgetaucht, die offenbar Krypto-Mining nach dem COINTED-Muster anbietet. Diesbezüglich arbeitet man mit dem ehemaligen CEO der COINTED Japan zusammen – Hern Ichiro MINAMIKAWA und dessen Firma. Ja, richtig gelesen, es hat in Asien nicht nur COINTED Hong Kong gegeben, sondern auch COINTED Japan. Offenbar sind da die COINTED-Leute ihrem evolutionär geprägten Instinkt gefolgt und haben versucht, soviele Länder wie möglich „zu markieren“.

Sajonara in Norwegen

Ichiro Minamikawa – CEO COINTED Japan und Partner bei DLT Academy K.K.
Ichiro Minamikawa – CEO COINTED Japan und Partner bei DLT Academy K.K.

Das gemeinsam mit der Minamikawa & Company Inc. von Herrn Ichiro MINAMIKAWA betriebene Unternehmen nennt sich DLT Academy K.K. und ist unter Domain www.dlt.ac zu erreichen. Wer die Seite besucht wird feststellen, dass

  • die Webseite in Struktur und Inhalt jener der COINTED-Seite ähnlich ist und
  • dort wie bei der ehemaligen COINTED der gesamte Krypto-Bauchladen angeboten wird

Auf der Webseite der DLT Academy wird nach dem Vorbild COINTED Vieles angekündigt – von der Krypto-Exchange über das Krypto-Mining bis hin zum Krypto-ATM. Und ab Anfang 2019 soll es sogar, wie bei COINTED vielfach angekündigt, die Krypto-Debit Card und ein komplettes Bezahlsystem geben.

Im Japanisch-Norwegischem Unterfangen spielen auch die von den Familien ORLOFF/ORLOV und AHO auf Malta und in Wien gegründeten BitBrothers (siehe unsere Artikel hier) eine wichtige Rolle. Über die BitBrothers soll ab September 2018 die Krypto-Exchange und die Krypto-ATM’s angeboten werden. Nun, der September 2018 ist vorbei und offenbar nichts davon vorhanden. Diesbezüglich bleiben sich die Freunde von COINTED treu – ankündigen genügt, wozu liefern?

Wo ist Christopher Rieder?

Christopher RIEDER
Christopher RIEDER – nicht dabei?

In den vielen Projekten und Beteiligungen die in den letzten Wochen hochgekommen sind, haben wir nirgendwo the COINTED-Gründer Christopher RIEDER oder seinen Partner Wolfgang THALER entdeckt. Eduard ORLOFF, sein Sohn Daniil ORLOV und vor allem Charli AHO sind in Gesprächen mit Medien, Behörden und Investoren immer sehr schnell mit dem Argument, dass sie von Christopher RIEDER betrogen wurden und Opfer sind. Wer sich die Spur von Unternehmen und Aktivitäten ansieht, der darf berechtigte Zweifel an dieser „Opfer-Theorie“ anmelden. Wir machen das jedenfalls!

Es darf an dieser Stelle die Frage in den Raum gestellt werden, ob nicht die eigentliche Energie hinter der CRYPTO UNITY OG, der COINTED und den dutzenden anderen Firmen von Eduard ORLOFF und seinen Burschen ausgeht.

Das Geschäftsmodell des Heuschrecken-Kapitalismus?

Die Führung in diesem globalen Netzwerk der COINTED-Leute hat offenbar Eduard ORLOFF. Mit seinen 59 Jahren sollte er am Papier auch erfahren genug sein, um diese Führungsfunktion auszuüben und das Geschäftsmodell zu überwachen. In der Praxis muss er nach unserer Berechnung mittlerweile mehr Firmen überblicken als der Tag Stunden hat. Hinzukommt, dass diese Gruppe kein erkennbares Geschäftsmodell hat außer von Investoren Geld einzusammeln, ratlose Investoren und Kunden zu hinterlassen und dann in andere Länder weiterzuziehen. Die moderne Form des Heuschrecken-Kapitalismus?

Eduard ORLOFF ist sowohl bei der SWISS CRYPTO GROUP POLAND wie auch in der ARCTIC FINTECH GROUP A.S. und in der BITBROTHERS-Gruppe entsprechend vertreten. Daneben zieht er noch die Luxus-Marke „House of ORLOFF“ gemeinsam mit dem Österreicher Roman SCHMATZER hoch.

Eines ist für vernünftig kalkuliertende Menschen klar: alleine die Aufrechterhaltung dieser vielen Firmen und Marken kostet eine Menge Geld. Und woher soll dieses Geld gekommen sein, wenn nicht von ehemaligen Investoren der COINTED und der CRYPTO UNITY OG?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here