#CyberScam Warnung – Gal Barak betreibt Boiler Room für den EZinvest Broker Scam

Gal Barak betreibt mit Boiler Room EZInvest Broker Scam

Gegen den Israeli Gal Barak wurde Anfang 2019 ein EU-Haftbefehl erlassen. Gal Barak hat mit seinen Partnern Marina Andreeva, Kfir Levy, Itzik Gellet, David (Dudi) Shemesh und Michelangelo M. Racele die E&G Bulgaria in Sofia mit Tochterfirmen in Serbien und Bosnien-Herzegowina betrieben. Nach mehr als einem Jahr Ermittlungen hatten die Behörden den dringenden Verdacht, dass Gal Barak und seine Partner Vergehen im Bereich Finanzkriminalität, Geldwäsche und gewerbsmäßigen Betrug begehen.

Gal Barak und einer seiner Partner, der Deutsche Uwe Lenhoff, wurden im Zuge einer internationalen Polizeiaktion verhaftet. Während Lenhoff derzeit noch in Deutschland in Untersuchungshaft sitzt und gemeinsam mit vier weiteren Beschuldigten auf die Anklage wartet wurde Gal Barak in Sofia in den Hausarrest entlassen. Die österreichischen Behörden betreiben seit Monaten erfolglos seine Auslieferung. Er hingegen betreibt weiterhin seine illegalen Boiler Rooms und attackiert Kleinanleger in der EU.


Verschleppte Auslieferung und hundere Millionen Schaden

Mehrere Gerichtstermine zur Verhandlung der Auslieferung von Gal Barak (Hebräisch גל ברק) nach Österreich wurden bereits verschoben. So auch die für den 7. August 2019 angesetzte Gerichtsverhandlung in Sofia. Angeblich hatte sich ein neuer bulgarischer Staatsanwalt noch nicht genügend in den Akt eingelesen. Nach knapp einem Jahr Laufzeit dieses Auslieferungsbegehrens ist das eher als Narrenstreich der bulgarischen Behörden zu bezeichnen. Das ist erkaufte Verzögerungstaktik.

Die Auslieferung von Gal Barak nach Österreich ist wichtig für die geschädigten Kleinanleger. Die österreichischen Behörden haben innerhalb der EU die Koordination in den Ermittlungen rund um den gigantischen Betrug mit den Broker-Scams und Boiler Rooms von Gal Barak. Zehntausende EU-Bürger haben Dutzende Millionen an die Scams von Barak wie XTRaderFX, SafeMarkets, OptionStarsGlobal, Golden Markets oder CryptoMarkets verloren. Diese Broker-Scams wurden von den Boiler Rooms der E&G Bulgaria betrieben. Diese Boiler Rooms haben aber neben den Scams von Barak auch Scams anderer Betreiber „betreut“.

Ein früherer Partner von Gal Barak hat in einer eidesstattlichen Erklärung angegeben, dass mehr als €200 Millionen pro Jahr von Kleinanlegern vom der E&G Bulgaria und den betreuten Broker-Scams gestohlen wurden.

Gal Barak macht weiter

In den letzten Tagen waren Leute von FinTelegram vor Ort in Bulgarien und Serbien. In beiden Ländern betreibt E&G Bulgaria die Boiler Rooms für Scams. Dabei werden nicht nur die eigenen Scams von Gal Barak „betreut“, sondern auch die Scams anderer Betreiber. Einer dieser „Kunden“ von Gal Barak ist der in den USA lebende Tas Evan, der über seine WGM Services Limited den Broker-Scam EZInvest (www.ezinvest.com) betreibt. Die internationale Ausgabe von FinTelegram hat über die Hintergründe von EZInvest bereits berichtet.

Es ist derzeit nicht klar, ob der Boiler Room hinter EZInvest der E&G Bulgaria gehört oder dafür eine neue Firma gegründet wurde.

Nun haben wir auch weitere neue Leutnants von Gal Barak identifizieren können. Die beiden Masterminds sind nach wie vor Gal Barak und seine Partnerin Marina Andreeva. Daneben sind noch folgende Israelis in die Betreuung des EZInvest Scams zuständig:

EZInvest Broker Scam and perpetrators

Gal Barak und PandaTS

Interessant ist an dieser Stelle auch die Verbindung zwischen Gal Barak mit der israelischen White-Label Trading-Software Provider PandaTS. Mit dieser Plattform wurden zuletzt die illegalen und betrügerischen Broker Scams XTraderFX oder SafeMarkets betrieben. Diese sind nach der Verhaftung von Barak geschlossen worden. Nun fokussiert sich Barak auf seine Boiler Room-Aktivitäten.

Nach Auskunft mehrerer ebenfalls Verdächtiger Personen im Umfeld von Gal Barak – darunter auch der in Untersuchungshaft sitzende Uwe Lenhoff – haben behauptet, dass Gal Barak ein Aktionär der PandaTS ist und sogar plane, sein Investment dort aufzustocken. In einem kürzlich mit PandaTS-Gründer Maor Lahav geführten Gespräch hat dieser gemeint, dass er der kontrollierende Aktionär von PandaTS wäre. Die Namen der anderen Aktionäre wollte er nicht bekanntgeben. Wir können also nicht endgültig bestätigen, dass Gal Barak Aktien an der PandaTS hält.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here