ENVION LIQUIDATION: WARUM EVN-TOKEN RÜCKZAHLUNGSANSPRÜCHE REPRÄSENTIEREN

Envion Liquidation - Bilanz und Rückzahlung and Tokenhoder und Aktionäre

FinTelegram hat die Situation der ENVION AG in den letzten Monaten regelmäßig analysiert. Wahrscheinlich war FinTelegram unter den ersten Medien, die die Liquidation der ENVION AG als die beste Lösung für die ICO-Investoren diskutierten. Dies vor dem Hintergrund der anhaltenden Streitigkeiten zwischen den Aktionären der ENVION rund um Michael LUCKOW einerseits und Matthias WOESTMANN andererseits. Damit wurde schnell offensichtlich, das es keine positive Fortbestehensprognose für das Envion-Konzept geben konnte.  Nachfolgend eine kurze Diskussion zur rechtlichen Stellung der EVN Token-Besitzer in der Liquidation aus unserer momentanen Sicht.


Angesichts des inhaltlich einwandfrei falschen Prospektes und der damit verbundenen Irreführung der ICO-Investoren ist die Abwicklung über einen gerichtlich bestellten und somit neutralen Liquidator wohl eine der besseren Alternativen.

Es stellt sich nach der Anordnung der Liquidation der ENVION AG durch das zuständige Kantonalgericht in der Schweiz nun die Frage, welche rechtliche Stellung die EVN Token-Besitzer gegenüber der ENVION AG in der Liquidation haben. Nachfolgend ein tabellarischer Überblick über unsere momentane Sichtweise:

Öffentlich platziertes Nachrangiges Darlehen Die ENVION AG hat ein unbesichertes nachrangiges Darlehen (Genussrecht) in der Höhe von maximal USD 150 Millionen in Stückelungen von jeweils USD 1 begeben. Dieses wurde im Zuge eines öffentlichen Angebotes bei ICO-Investoren platziert.
Darlehens-Währung Gemäß den Bestimmungen des EVN Subscription Agreements wurde das Darlehen (Genussrechte) in US-Dollar ausgegeben, wobei ein Token den digitalisierten Wert eines US-Dollars darstellt.
Clearing mit Ether (ETH) Während das Darlehen in US-Dollar ausgegeben wurde, war die Zahlung gemäß dem Subscription Agreement nach dessen Bestimmungen in Ether (ETH) abzuwickeln. Das bedeutet für die Rückzahlung des Darlehens, dass pro Token soviele ETH an die EVN Token-Holder zu überweisen sind, wie sich aus dem Kurs am Rückzahlungs-Stichtag ergibt.
Zeichnung und Rückzahlung: Envion - Konvertierung von FIAT zu Krypto für Zeichnung und Rückzahlung
Debt Token Somit ist jeder EVN Token als Debt Token zu qualifizieren, der u.a. eine Rückzahlungs-Forderung gegenüber der ENVION AG in der Höhe von USD 1 verkörpert sowie die Beteiligung an den (damals) erwarteten und prognistizierten Gewinnen des Krypto-Minings der ENVION AG („Profit Participation“).
Token „Zertifikat“ Nach unserem Verständnis ist der EVN Token ein mittels Smart Contract produziertes, über die Blockchain austauschbares und öffentlich gehandeltes digitalisiertes Zertifikat.
Gläubiger-Stellung Die EVN Token-Besitzer sind über die sich in ihrem Besitz befindlichen  „Token-Zertifikate“  Gläubiger der ENVION AG und haben ihre Forderungen beim Schweizer Konkursgericht anzumelden.
Rückzahlungsbetrag Die jeweiligen EVN Token-Besitzer haben als Gläubiger das Recht auf die Rückzahlung von USD 1 pro Token.
Liquidations-Überschuss Da die EVN Token-Besitzer keine Aktionäre der ENVION AG sind, sind sie auch nicht am Liquidationsüberschuss beteiligt. Der Liquidations-Überschuss ist jener Betrag der nach Verwertung aller Aktive (Kassa, Bank, Kryptowährungen, IP-Rechte etc.) und Bezahlung aller Verbindlichkeiten (u.a. die Rückzahlung des nachrangigen Darlehens in den Höhe von USD 1 pro Token) verbleibt.

Rückzahlungsanspruch aller EVN Token-Besitzer

Es ist allerdings auch zu bemerken, dass lediglich 104.500.000 Token bei den ICO-Investoren platziert wurde. Der Rest wurde an die Gründer vergeben (ohne Gegenleistung), d.h. auch diese an die Gründer gewährten EVN Token tragen unserer Meinung nach einen Rückzahlungsanspruch (was äußerst problematisch ist).

Schadenersatzansprüche

Allerdings ist auch zu anzumerken, dass die Gründer rund um Michael LUCKOW und Matthias WOESTMANN für die falschen Prospekte und Handlungen in der Causa verantwortlich zu machen sind. Damit können umfangreiche Schadenersatzansprüche gegenüber den ICO-Investoren begründet werden, die vom Liquidator ebenfalls geltend zu machen sind.

Wichtiger Hinweis

Der gegenständige Beitrag ist keine rechtliche Empfehlung und auch keine rechtliche Stellungnahme zur ENVION Liquidation. FinTelegram bringt in diesem Artikel die Sicht der Redaktion und seiner rechtlichen Berater zum Ausdruck. Die mit diesem Artikel verfolgte Absicht ist eine von FinTelegram geführte öffentliche Diskussion. Die Komplexität der ENVION Causa wird zwangsweise dazu führen, dass die Rechtsvertreter der verschiedenen Parteien unterschiedliche rechtliche Ansichten vertreten werden. Anleger oder Gläubiger der ENVION AG in Liquidation sollten vor etwaigen Schritten rechtliche Beratung suchen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here