LÄUTET EUROPÄISCHER BITCOIN ETN ERHOLUNG DER KRYPTO-KURSE EIN?

Bitcoin ETN by XBT Provider
Bitcoin ETN by XBT Provider

In den letzten Wochen hat die Community der Krypto-Investoren ihren Blick auf die US SEC fokussiert und auf deren Entscheidungen rund um die beantragten Bitcoin ETF’s. Zunächst wurde der sogenannte WINKLEVOSS ETF durch die SEC auch in der zweiten Runde abgelehnt und in der Folge seitens der Behörde mitgeteilt, dass die Entscheidung über die Zulassung des von Cboe Global Markets Inc. beantragten ETF erst am 30. September 2018 verlautbart würde. Konsequenterweise sind die Kurse der Kryptos panisch nach Süden geflüchtet. Die Leitwährung Bitcoin (BTC) hat teilweise die kritische USD 6.000er-Marke unterschritten. Der Ether (ETH) hat angesichts der Ängste über den Abverkauf von ETH durch die vielen ICO Projektbetreiber noch viel mehr verloren und unterschritt die USD 260er Marke. Kurz, Katastrophenstimmung war angesagt.

Gestern hat dann die UK-basierte CoinShare Holdings Ltd die Krypto-Community aus ihrer Bärenstimmung erlöst. Wie auf Bloomberg berichtet wird deren schwedische Tochter XBT Provider AB ihren bereits seit 2015 an der NASDAQ Stockholm notierten Bitcoin Tracker One (Symbol: CXBTF) nun auch in US-Dollar quotieren. Der Bitocin Tracker One ist eine sogenannte „Exchange Traded Note (ETN)“und wird bereits seit 2015 an der NASDAQ Stockholm gehandelt aber bisher eben nicht in US-Dollar quotiert. Mit der seit Mittwoch verfügbaren US-Dollar-Quotierung ist der ETN auch für den einfachen Einstieg für US-Investoren in den regulierten Krypto-Bereich positioniert.

Anders als ETF’s sind ETN’s nicht als „Equity“, sondern als „Debt“ strukturiert. Es haften also nicht die zugrunde liegenden Assets, sondern der Emittent für das ausgegebene Finanzinstrument. Dabei begibt XBT Provider AB als Emittent Zertifikate (Certificates), welche die Performance der zugrunde liegenden Kryptowährungen abbilden (tracken). Die Zertifikate sind mit einer „Put Option“ ausgestattet, die es den Besitzern der Zertifikate unter bestimmten Umständen ermöglicht, die Rückzahlung zu verlangen. Umgekehrt hat auch der Emittent das Recht, die Zertifikate zurückzukaufen und das Schuldverhältnis aufzulösen.

Derzeit werden von XBT Provider derartige Zertifikate für Bitcoin (Bitcoin Tracker Certificate) und Ether (Ethereum Tracker Certificate) angeboten. Laut dem Prospekt (download here) sind auch weitere Zertifikate für Bitcoin Cash, Ethereum Classic, Litecoin und andere Kryptowährungen geplant sowie ein Basket Certificate in welchem dann verschiedene Krypto-Währungen in einem bestimmten Verhältnis abgebildet werden.

Die vereinnahmten Gelder aus der Emission der Zertifikate werden ausschließlich dazu verwendet, um in die jeweilige Kryptowährung zu investieren. Die Bitcoin Tracking Certificates bilden beispielsweise den BTC-Kurs ab und ermöglichen die indirekte Investition in den Krypto-Bereich über börsengehandelte ETN’s anstatt der Direktinvestition in Bitcoins.

Parallel zur Ankündigung dieser ETN’s haben sich die Krypto-Kurse in den letzten 48 Stunden wieder kräftig erholt. Der BTC oszilliert derzeit rund um USD 6.400 und der ETH bewegt sich wieder auf die wichtige USD 300er Marke zu.

Die Analysten haben den Bitcoin ETN überwiegend euphorisch begrüßt und mit dem Bitcoin Investment Trust des US-Anbieters Grayscale verglichen. Während die Aktie des Bitcoin Investment Trust aber teilweise mit über 50% über den Net Asset Value (NAV) der gehaltenen Kryptowährungen notiert und damit mit massivem Aufschlag teuer gekauft werden muss, ist das Zertifikat der XBT Providers AB günstig und notiert nur mit geringem Aufschlag zum NAV.

Es bleibt abzuwarten, wie die US-Investoren den europäischen ETN aufnehmen. Jedenfalls könnte dieser in US-Dollar notierende Bitcoin ETN aber ein wichtiger Schritt in Richtung Zulassung des ersten Krypto-ETF durch die US SEC sein. Bloomberg bezeichnet konsequenterweise diesen in US-Dollar quotierten ETN auch als „soft-opening“ für Krypto-ETFs. Es bleibt abzuwarten, ob der ETN bereits eine Trendwende eingeleitet oder nur für eine kurzfristige Erholung an den Krypto-Märkten gesorgt hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here