KRYPTO-KRIMI „SAFEMARKETS“ – SEITE GESCHLOSSEN

SafeMarkets Down

Nur wenige Stunden nach unserem Bericht hat die Binäre Optionen-Plattform SafeMarkets zugesperrt. In dieser kurzen Zeit haben wir aber dankenswerter Weise viele Informationen erhalten, die uns und den Investoren die Verfolgung ihrer Ansprüche erleichtern sollten.


Wir haben gestern Hintergrundinformationen zu SafeMarkets publiziert und nur wenige Stunden danach wurde die Webseite geschlossen. Anlässlich unseres Berichtes haben wir auch mit dem Betreiber Gal Barak per WhatsApp kommuniziert und ihn gebeten, zu bestätigen, dass er der Betreiber von SafeMarkets ist. Das hat er trotz überzeugender Beweise mit einem knappen „no“ bestritten. Er dürfte aber das Schließen der Webseite als das kleinere Übel betrachtet haben.

Im Interesse der Investoren dürfen wir heute zusätzlich Informationen publizieren. Wie wir aus glaubhafter Quelle erfahren haben, ist die Partnerin Gal Barak beim Betrieb von SafeMarkets die Bulgarin Marina Andreeva. Diese hat sich hinter den panamaischen Treuhänder Orlando Eduardo Sanchez Moreno versteckt. Gemeinsam mit Marina hat Gal die Seiten www.safemarkets.com und www.optionstarsglobal.com (noch online!) betrieben und über Firmenkonstrukte in den Marshall Islands, Samoa, Estland und UK abgewickelt. Die Details samt Bankverbindungen liegen uns vor.

Die Call Center (Boiler Rooms) für diese Plattformen in Bulgarien, Serbien und Georgien standen ebenfalls unter der Kontrolle von Gal Barack und seinen Mitarbeitern. Wir haben die Telefonnummern und Namen erhalten. Ein Update folgt daher in Kürze mit Details zur weiteren Nachverfolgung der Ansprüche. Anfragen bitte per Kommentar oder Email.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here