Michael Mertens antwortet zu Uwe Lenhoff, Bet90 Sports und CryptoTec

CryptoTec und Michael Mertens

FinTelegram hat am 25. Januar d.J. über strafrechtliche Untersuchungen im Zusammenhang mit einer beim Unternehmen B2G GmbH durchgeführten   Hausdurchsuchung im Frühjahr 2018 in Köln berichtet. Dabei wurde auch über eine Geschäftsbeziehung zwischen den Kölner Unternehmern Uwe Lenhoff und Michael Mertens berichtet.

Herr Lenhoff hatte im Jahr 2016 mehrere Termine zwischen Michael Mertens und potenziellen Geschäftspartnern organisiert und sich dabei als Investor und Partner von Michael Mertens und CryptoTec AG präsentiert. Da Werner Böhm – Geschäftsführer der Fintelegram Ltd –  ein solcher potentieller Geschäftspartner war, basiert unser Bericht über die Beziehungen zwischen Michael Mertens und Uwe Lenhoff auf eigenen Beobachtungen.

Tatsache ist, dass CryptoTec Hard- und Software für die Sportwetten-Terminals für die von Uwe Lenhoff und seiner VELTYCO finanzierten Bet90 entwickelte. Werner BÖHM bzw. sein Unternehmen die BitRush GmbH hatte 2016 bereits eine Kryptowallet entwickelt. Auf Vermittlung von Uwe LENHOFF sollte diese Kryptowallet auch für die Bet90 Sportwetten-Terminals eingesetzt werden.  Gemeinsam wurde damals auch eine Partnerschaft mit der NOVOMATIC  angedacht. Aufgrund der Weigerung von Werner Böhm mit Uwe LENHOFF aufgrund seiner fragwürdigen Geschäfts-praktiken zusammenzuarbeiten (Geldwäsche usw.), kam es jedoch nie zu oben dargestellten Partnerschaften.

In einem nunmehr erfolgten persönlichen Gespräch zwischen FinTelegram und Michael Mertens wurden diese Behauptungen von Uwe Lenhoff .. er sei Investor und Geschäftspartner der CryptoTec…von Michael Mertens als Falschaussagen von Uwe Lenhoff qualifiziert.

Wir führen die  Tatsache, dass sich Herr Mertens nun dermaßen drastisch von der Person Uwe Lenhoff distanziert auf die inzwischen öffentlich bekannten massiven Betrugsvorwürfe und der vorgenommenen Verhaftung von UWE LENHOFF zurück.

Untenstehend nun die Stellungnahme von Michael Mertens, Vorstand und Gründer der Kölner CrytoTec AG  zu seiner (langjährigen) Geschäftsbeziehung zu Uwe Lenhoff.


Im Artikel vom 25.1.2019 wird behauptet, dass Herr Uwe Lenhoff Investitionen in die CryptoTec AG getätigt hat. Diese Behauptung ist falsch. Herr Lenhoff hat zu keiner Zeit Investitionen in die CryptoTec AG getätigt. Es hat zu keiner Zeit eine Geschäftsbeziehung zwischen Herrn Lenhoff und der CryptoTec AG bestanden. Auch gab es keine Verbindung zwischen der CryptoTec AG und der Bet90 Sports Ltd. Es ist richtig, dass Michael Mertens unter anderem für die BAFIN geschrieben hat, doch es hat auch zu keiner Zeit eine Geschäftsbeziehung zwischen Michael Mertens oder einer seiner Unternehmungen mit Herrn Lenhoff gegeben. Genauso wenig existiert oder existierte eine Geschäftsbeziehung zwischen der CryptoTec AG und den übrigen, in Ihrem Artikel genannten, Firmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here