Österreichische MCV-CAP schafft es auf die behindMLM Webseite

Founder MCV
Founder der MCV Crypto Bank

Wir haben ja bereits mehrmals auf die MLM  behindMLM.com Webseite hingewiesen. Diese Webseite berichtet seit Jahren mit einer bewunderswerten Ausdauer,  Hartnäckigkeit und Akribie über die globalen Ponzi-MLM Systeme wie OneCoin, Omnia Tech usw. Die Macher dieser Webseite werden nicht müde auf die betrügerischen Methoden dieser Systeme hinzuweisen und Investoren zu warnen. Wie erfolgreich und damit gehaßt diese Webseite von den MLM-Scammern wird, zeigt auch ein neuer Bericht der wohl größten MLM-Webseite Business for Home dieser Tage.


Egon Putzi und das Ponzi-Schema Tycoon69

behindmlm berichtet über Tycoon69
Tycoon69 und MCV werden auf behindMLM analysiert

Nun wir schätzen die Berichterstattung von  dem Team um Klaus Bardenhagen oder wie immer der Macher von www.behindmlm.com heißen mag unendlich. Umso mehr freut uns, dass es nun auch das MCV-CAP ICO Projekt, das wir als hinterfragenswert und shabby identifiziert haben auf die bekannte Webseite geschafft hat. Wie wir bereits berichtet haben, hat sich der österreichische Unternehmer Egon Putzi mit der Tycoon69 zusammengetan, um seinen ECR-20 Token nun endlich doch an den Mann bringen und seine Kryptobank errichten zu können. Dabei soll der MCV-Token zunächst als Gutschein dienen für den B4B4U-Coin, der der eigentliche Coin des Tycoon69 werden wird.

Bei einer Investition in das Tycoon69-Netzwerk erwirbt man einerseits eine Tycoon69-Netzwerk Mitgliedschaft und damit Zugang zu einer e-book Library sowie einem persönlichen Coachingprogramm. Tätigt man dann noch zusätzliche Investments, kann man Provisionen und ein fixes Einkommen verdienen.  Eine genaue Beschreibung des Ponzi-MLM Systems mit den vorgesehenen Provisionen ist bei behindmlm.com nachzulesen. Zusammengefasst erinnert das System sehr an die ONECOIN-Bedingungen und Marketingaussagen, nur das mit dem Betrieb einer Bank, das ist neu im Vergleich zu ONECOIN:

behindMLM steuert noch Wissen über manche Beteiligte bei wie über Stefan Hostettler, offensichtlich der aggressive Marketingverantwortliche innerhalb des Tycoon69 Projektes, mit intensiver MLM Erfahrung:

Stefan Hostettler
Stefan Hostettler

Investoren werden gewarnt

Ob Egon Putzi und Gerald Schreiner die wirtschaftlichen Eigentümer hinter dem ganzen Ponzi-Schema sind, wie behindmlm vermutet, wissen wir nicht. Die Vermutung ist allerdings naheliegend, da das MCV-Projekt schon um einiges länger betrieben wird, als das Tycoon69 Projekt am Markt ist. Aber vielleicht haben sich hier nur ein paar Leute zusammengetan mit den selben Interessen: Geld zu holen mit großartigen Versprechungen.

behindmlm qualifiziert das Tycoon69 Projekt wie wir als Ponzisystem und warnt eindringlich vor einer Investition in dieses Projekt:

Tycoon69 is your typical securities fraud come Ponzi scheme MLM cryptocurrency offering.

Uns bleibt nur nochmals die Finanzmarktaufsichtsbehörden in Deutschland und Österreich auf dieses fragwürdige Projekt aufmerksam machen und zu hoffen, dass es diesesmal nicht zu viele geschädigte Investoren geben wird und sich ONECOIN nicht wiederholt.

Einige der Advisor dieses Token Sales dürften übrigens schon die Flucht angetreten haben. So scheint Crypto Robby – der monatelang das Unternehmen beraten und vermarket hatte -nicht mehr auf der Webseite auf. Aber das Internet vergisst ja nicht so schnell..

Crypto Robby Berater des MCV Token Sales
Crypto Robby Berater des MCV Token Sales

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here