Übersicht der laufenden Verfahren rund um ENVION AG, TRADO GmbH und Quadrat Capital GmbH

Rechtliche Aufarbeitung
Rechtiche Aufarbeitung

Seit Beginn unserer EFRI-Initiative und im Interesse der vielen EVN Token-Inhaber, die uns inzwischen mit dem Inkasso ihrer Forderungen beauftragt haben, setzen wir uns intensiv mit den Vorgängen rund um den Token Sale und mit der Liquidation der envion AG auseinander. Im Zuge dieser Aufarbeitung wird immer offensichtlicher, das von den Projektinitiatoren entweder grob fahrlässig oder vorsätzlich ein rechtlich nur schwer durchschaubares und auflösbares Konstrukt geschaffen wurde, dessen Aufarbeitung die Deutschen und wohl auch die Schweizer Gerichte noch Jahre beschäftigen wird.

Laut unseres Wissenstandes sind momentan bereits folgende Verfahren anhängig:

Aufsichtsrechtliche Ermittlungsverfahren:

19. Juli 2018
Abberufung Vorstand
Die Schweizer Aufsichtsbehörde FINMA hat den Vorstand der Envion AG abgesetzt und durch einen amtlichen Verwalter (Kanzlei GHR Rechtsanwälte AG) ersetzt.
26. Juli 2018
Ermittlungsverfahren
Die Schweizer Aufsichtsbehörde FINMA ein aufsichtsrechtliches Ermittlungsverfahren gemäß Artikel 30 FINMAG gegen die Verantwortlichen der envion AG eingeleitet. Es besteht der Verdacht auf Verletzung von Schweizer Finanzmarktrecht bei Durchführung des Token Sales im Dezember- Jänner 2018. Das Verfahren fokussiert sich insbesondere auf mögliche Verletzungen von Bankenrecht aufgrund einer allfällig unerlaubten Entgegennahme von Publikumseinlagen im Zusammenhang mit dem Initial Coin Offering (ICO) des EVN-Tokens.
Anzeigen BaFin Diverse Anzeigen von ENVION ICO-Investoren sind bei der deutschen Finanzmarktaufsichtsbehörde BaFin eingelangt. Derzeit ist kein Stand der Ermittlungen bekannt.

Liquidationsverfahren

14. November 2018
Konkursgericht Zug
Mit Entscheid des Konkursgerichts des Kantons Zug wird die Envion AG, Baar gemäß Art. 731b OR aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet.

Laufende Zivilverfahren

Wir kennen den aktuellen Stand der jeweiligen Verfahren nicht im Detail und sind für Hinweise dankbar.

AZ 90 O 38/18
Landesgericht Berlin
Trado GmbH vs. Quadrat Capital GmbH/Matthias Woestmann im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung von Envion AG durch die Quadrat Capital GmbH.
AZ derzeit nicht bekannt
Landesgericht Berlin
ENVION AG vs. TRADO GmbH wegen rechtswidriger Einbehaltung von Investorengeldern.
AZ derzeit nicht bekannt
Landesgericht Berlin
Klage von ENVION ICO-Investoren vs. Trado GmbH und ENVION AG vom 24. 9. 2018 Anspruchsgründe: Prospekthaftung, Manipulation am Smart Contract.

Laufende Strafverfahren

Wir kennen den aktuellen Stand der jeweiligen Verfahren nicht im Detail und sind für Hinweise dankbar.

AZ 257 JS 305/18
Staatsanwaltschaft Berlin, Abteilung IT-Kriminalität
Mehrfache Täuschung und vorsätzliche sittenwidrige Schädigung eingebracht von CLLB in Vertretung eines Investors gegen die handelnden Personen von Trado GmbH und Envion AG
AZ 257 Js 665/18
Staatsanwaltschaft Berlin, Abteilung IT-Kriminalität
Strafanzeige wegen Unterschlagung von Investorengeldern: Gelder von Investoren, bei denen der KYC oder die Akkreditierung nicht erfolgreich war , wurden unberechtigt einbehalten. Desweiteren erhielten zahlreiche Investoren trotz mehrfacher Aufrufe ihre Token nicht zu ihrer wirtschaftlichen Verfügung (PIN zur Freischaltung wurde bis dato nicht übermittelt).
AZ derzeit nicht bekannt

Staatsanwaltschaft Berlin, Abteilung IT-Kriminalität

Matthias Woestmann hat  Strafanzeige gegen das Founder Team rund um den Geschäftsführer der Beklagten, Michael Luckow, im Zusammenhang mit der Mehrproduktion von Tokens gestellt.
AZ derzeit nicht bekannt

Staatsanwaltschaft Berlin, Abteilung IT-Kriminalität

Die Vertreter der Envion AG haben Strafantrag gegen die Rechtsvertreter der Trado GmbH, die Berliner Rechtanwaltskanzlei DWF wegen Geheimnisverrat und dem Verstoß gegen das Verbot widerstreitender Interessen gestellt und beantragt aus diesem Grund die Zurückweisung der anwaltlichen Vertreter der Trado GmbH durch das Gericht. Hintergrund: DWF GmbH, Berlin hat die rechtliche Beratung der Envion AG beim Tokensale durchgeführt.

Bitte um Mitteilung falls sie zusätzliche Informationen zu laufenden Verfahren haben.

In der Folge wollen wir uns in gesonderten Beiträgen über die nächsten Tage mit den Vorwürfen in den einzelnen Verfahren beschäftigen. Wir werden weiter berichten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here