Verurteilung von Wealth Recovery International Eigentümer und Yukom Boiler Room Manager Austin Smith angesetzt

Austin Smith and Lee Elbaz convicted binary options fraudsters

Austin Smith binary options and fund recovery fraudsterMorgen ist in den U.S. der Termin für die Verurteilung von Austin Smith angesetzt. Der in den U.S. geborene Israeli Smith war einer der Mitwirkenden beim Binären Optionen-Betrug der israelischen Yukom Communications Ltd mit ihren Marken BinaryBook und BigOption. Dabei war Austin Smith insofern wahrscheinlich einer der schlimmsten und abscheulichsten Täter. Er hat zunächst als Boiler Room Agent im Yukom-Scam die Kunden-Opfer abgezockt hat und danach über seine Wealth Recovery International (WRI) denselben Kunden nochmals Geld dafür abgenommen hat, um ihnen das von ihm zuvor gestohlene Geld zurückzuholen. Natürlich hat Austin Smith den Umstand, dass er der Täter war verschwiegen.

Die himmlische Wendung

Smith hat beim Betrug auch nicht davor zurückgescheut, Gott und himmlischen Beistand zu bemühen. Angeblich hätte er während in der Zeit seiner Boiler Room-Tätigkeit in Israel bei einer Pilgerreise eine göttliche Eingebung gehabt. Diese hätte ihn dazu bewogen, dass er sich mit Wealth Recovery International (WRI) auf die Unterstützung der Opfer und Wiedergutmachung fokussieren wollte. Tatsächlich hat er später zugegeben, dass er über seine WRI mehr Geld von mit seinen Opfern verdient hat hat, als in seiner Tätigkeit als Boiler Room Agent.

Smith ist hat sich fortan als Gewandelter präsentier, ist in TV-Reportagen aufgetreten und hat Vorträge über den Binären Optionen-Betrug betrieben. Während er seinen Fund Recovery Scam betrieb. Die U.S. Behörden haben seine perfide Vorgangsweise aufgedeckt.

Untersuchungen der U.S. Behörden haben ergeben, dass Smith seine Kunden-Opfer gleich mehrfach abgezockt hat:

  • zunächst als Boiler Room-Mitarbeiter hat er den Kunden-Opfern mit falschen Versprechungen und dem falschen Namen „John Ried“ Geld herausgelockt und danach
  • Anzahlungen und Provisionen als sogenannter Funds Recovery-Experte unter Verschweigen seiner Täterschaft und Erpressung seiner ehemaligen Arbeitgeben.

Nach dem Ausscheiden als Boiler Room-Mitarbeiter hat er die Wealth Recovery International (WRI) gegründet und Kunden angeboten, das Geld, das sie bei BinaryBook, BigOption und anderen Binären Optionen-Scams verloren haben, zurückzuholen. Gemeinsam mit der israelischen Rechsanwältin Veronica Birman und der in den U.S. registrieren Rechtsanwältin Tami Hamm wurden Kunden-Opfer über eigene Fund Recovery Boiler Rooms in Israel angerufen und angeschrieben.

Austin Smith plead guilty to binary opfions and funds recoevery fraud
Austin Smith – funds recovery from former employee

U.S. Behörden decken Vorgangsweise auf

Austin Smith hat sich im Rahmen eines Plea Deals bereits des Betrugs schuldig bekannt und mit den Behörden kooperiert.

Dabei haben Austin Smith und seine Partner angeblich mit den Daten gearbeitet, die Smith zuvor aus den Boiler Rooms von Yukom Communications gestohlen hat. Das behauptet zumindest der ebenfalls angeklagte Yukom-Eigentümer Yossi Herzog. Gegenüber FinTelegram hat Herzog bestätigt, dass er Smith deswegen auf Millionen verklagt hat. Es kam aber zu einem Vergleich.

Im Zuge der U.S. Anklage gegen Lee Elbaz und Yossi Herzog soll Austin Smith mit den Anklägern kooperiert haben. Dadurch erwartet er sich eine deutlich reduzierte Strafe.

Wir dürfen also gespannt sein, welche Strafe das Gericht morgen über Smith verhängt. Angesichts seines doppelten Betrugs wäre eine mehrjährige Haftstrafe jedenfalls gerechtfertigt. Das wäre dann tatsächlich himmlische Gerechtigkeit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here